AWG: 2 Mal Nein, 1 Mal Ja

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Die Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG) Kanton Luzern sagt Nein zur Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Das Modell wäre nicht finanzierbar, obwohl die Diskussion über Wandel und Umfang der Arbeit auf uns zukommen wird.

Die Nein-Parole hat der AWG-Vorstand auch zur Service-Public-Initiative beschlossen

Die Einschränkung der unternehmerischen Freiheit von bundesnahen Betrieben würde sich insbesondere zulasten der Leistungen für den ländlichen Raum auswirken.

Ja sagt die AWG zur Revision des Asylgesetzes

Ein klares, sicheres und schnelles Verfahren steht im Interesse der Standortqualität unseres Landes.

Weitere Auskünfte:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  Präsident AWG, 079 353 16 60
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Geschäftsleiter AWG, 041 914 70 10 / 079 643 30 63 

Tags: Parolen

Drucken