Vollgeld passt nicht zur Schweizer Wirtschaft

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Vollgeld-Initiative wird vom Vorstand der AWG (Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft) Kanton Luzern entschieden abgelehnt. «So interessant die Gedankenspiele auf den ersten Blick sein mögen, die Vollgeldidee passt nicht zu unserer Schweizer Wirtschaft mit ihrer anständig liberalen Ausprägung.» Das sagt Nationalrätin Ida Glanzmann-Hunkeler als AWG-Vorstandsmitglied.

Es sei weder volkswirtschaftlich sinnvoll noch habe es einen Mehrwert für die Konsumenten, wenn das Monopol für die Geldmenge bei der Nationalbank liegen würde. Es dürfte nicht sein, dass die Nationalbank jedes Jahr Milliarden verteilen müsste und so Funktionen der Geschäftsbanken übernähme. «Wir würden damit unnötig in die Wirtschaft eingreifen und Arbeitsplätze bei den Banken gefährden.» Die AWG Kanton Luzern ist der Auffassung, dass die Vollgeld-Initiative ein weltweit einmaliges Experiment mit viel zu viel Risikopotenzial ist. Bi

Tags: Parolen

Drucken