Mitgliederrekord bei der AWG Luzern

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
AWG Luzern von links Portmann Wyss Fehr
Sie strahlen um die Wette: AWG-Präsident Josef Wyss (Mitte)
mit den neuen Vorstandsmitgliedern Stephan Portmann (links)
und Rico Fehr. Bild: zVg

Die Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG) Kanton Luzern ist auf Erfolgskurs: Die Generalversammlung in Rothenburg nahm erfreut den höchsten Mitgliederbestand seit der Gründung vor 33 Jahren zur Kenntnis und wählte zwei junge Kräfte neu in den Vorstand: Rico Fehr und Stephan Portmann.

Die Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft (AWG) Kanton Luzern ist eine Vereinigung von Unternehmern und Führungsleuten einerseits und wirtschaftlich denkenden Politikerinnen und Politikern anderseits. „Wir sind eine Plattform für den Dialog zwischen Wirtschaft und Politik, der in dieser Form im Kanton Luzern einzigartig ist“, sagte AWG-Präsident und CVP-Kantonsrat Josef Wyss, Eschenbach, an der Generalversammlung in Rothenburg. Die AWG ist den Werten der CVP verpflichtet, aber offen für bürgerliche Personen und solche ohne Parteibindung.

Neu zwei jüngere Unternehmer im Vorstand

Der Vereinsvorstand besteht aus Unternehmern und Politikern. Auf die Generalversammlung 2017 hat Thomas Gmür, Grossstadtratspräsident 2013/14, seine Demission eingereicht. Er gehörte dem Vorstand während 13 Jahren an und vertrat die städtische Politik und Wirtschaft. Die Generalversammlung konnte neu zwei jüngere Unternehmer in den Vorstand wählen: Rico Fehr, Sitzleiter Luzern der Wirtschaftsberatung EY (Ernst&Young AG), sowie Stephan Portmann, Co-Geschäftsleiter der Wohlfühlgarten Portmann GmbH Schötz.

Grösste Kantonalsektion der Schweiz

Die AWG Kanton Luzern entspricht einem Bedürfnis. Das zeigen die seit Jahren steigenden Mitgliederzahlen. „Jetzt haben wir die Schallmauer von 500 Mitgliedern durchbrochen“, sagte der erfreute Geschäftsleiter Kurt Bischof, Hochdorf, an der GV. Per Ende Geschäftsjahr 2016 lag die Zahl bei 520 Mitgliedern, im ersten Halbjahr ging der Trend weiterhin nach oben. „Luzern ist die mit Abstand grösste Kantonalsektion der AWG Schweiz.“
Basis des Erfolgs sind der Dialog Wirtschaft und Politik, das Netzwerk und die jährlich fünf bis sechs Top-Anlässe mit dem Besuch interessanter Unternehmungen und wirtschaftspolitischen Debatten mit bekannten Persönlichkeiten. So lernten nach der GV die 150 Mitglieder durch CEO Markus Lötscher und einem Rundgang die Pistor Gruppe kennen. "pd"

Anlass mit Bundesrat Alain Berset

Die AWG Kanton Luzern organisiert etwa einmal jährlich eine öffentliche Veranstaltung. So am Dienstag, 22. August 2017, 19.00 Uhr, Festhalle Sempach, zur Altersreform 2020. Zuerst informiert Bundesrat Alain Berset über das Reformvorhaben und beantwortet Publikumsfragen. Anschliessend diskutieren vier nationale Top-Politiker: die Ständeräte Konrad Graber (CVP, LU) und Paul Rechtsteiner (SP, SG) dafür und die Nationalräte Hans-Ulrich Bigler (FDP, ZH) und Albert Rösti (SVP, BE) als Gegner. Das Gespräch leitet Jerôme Martinu, Chefredaktor der Luzerner Zeitung. Der Eintritt ist frei. Hier finden Sie weitere Informationen zum Anlass.

 

Drucken